Mrz
24

„Gnomeo und Julia“ (2011) – Jetzt im Kino

von Dietrich

Wir haben es doch alle gewusst… nicht nur Spielzeuge werden lebendig, wenn wir das Zimmer verlassen… sondern auch Gartenzwerge beim Verlassen des Gartens. „Gnomeo und Julia“ ist ein animierter 3D-CGI Film von Kelly Asbury (Shrek 2 [2004], Spirit [2002]) und basiert sehr lose auf William Shakespeares Tragödie „Romeo und Julia“. Liebe versetzt Zwerge! Die beiden Gartenzwerge Gnomeo und Julia lieben sich, doch gehören beide verfeindeten und zudem benachbarten Familien an. Es entfacht ein Krieg im Garten um den Garten, aber ob Gnomeos und Julias Liebe genauso weit geht wie in Shakespeares Vorlage, das wird man heute sehen können. Deutscher Kinostart ist heute am 24.03.2011.

Wie viele animierte Filme großer Studios kann „Gnomeo und Julia“ trotz der mehr oder weniger seriösen Vorlage nicht komplett auf einen Comedy-Anteil verzichten. Das sehen wir schon im Trailer. Leider konnte der Film laut Rotten Tomatoes bisher eher mäßige bis schlechte Kritiken ernten – sowohl beim Publikum als auch bei Filmkritikern. Ich hoffe dennoch, dass es sich lohnt.

Verwandte Artikel

|