last-train-animation-hub

‘The Animation Hub’ ist ein Joint Venture zwischen der ‘Irish School of Animation‘ und dem ‘Trinity College Diblin’s Graphics, Vision and Visualisation Group (GV2)‘… und ‘The Last Train’ ist der erste Film in diesem Vorhaben. Es ist ein kurzer Film über einen Mann, der auf einem Zug die Flucht vor einem geisterartigen Wesen ergreift. Soweit ist nichts über den Hintergrund bekannt und das Ende ist ebenfalls offen gestaltet.
Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert
big-catch-movie-moles-merlo

In Moles Merlos ‘Big Catch Movie’ versucht ein Hai den großen Fang zu landen und den Spieß umzudrehen. Der CGI-Film ist mit Maya produziert worden und die Musik stammt von Baptiste Thiry.
Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert
wolves-rafael-sommerhalder

Wie findet ein Wolf gefangen im Körper eines Menschen einen Lebenspartner? Normalerweise würde man jemanden, der so eine Frage stellt, für verrückt erklären. Aber gerade solche ‘Was wäre, wenn’-Situationen sind perfekte Gelegenheiten um einen Animationsfilm zu produzieren. Wolves stammt von Rafael Sommerhalder.
Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert
impossible-moon-meinardas-valkevicius

‘The Impossible Moon’ von Meinardas Valkevicius lief nicht all zu lange her im Cartoon Brews Online Animation Festival. Wie der Titel schon vermuten lässt handelt der Film von dem ersten Versuch den Mond zu erreichen. Hier findet Ihr die offizielle Website.
Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert
atlas-revenge-ucf-dept-digital-media

“Atlas’ Revenge” ist ein Studentenfilm von Brad Lewter (UCF Dept of Digital Media) über einen Fisch, der in seinem Revier – einem Aquarium – von einem anderen Fisch belästigt wird. Der andere Fisch saugt alles ein, was im Weg ist. Doch Atlas hat noch einen Ass in der Flosse. Musikalisch ist der CGI-Film sehr dramatisch und technisch gut umgesetzt.
Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert
beat-or-bar-el

‘Beat’ ist der Abschlussfilm von Or Bar-El (Bezalel Academy of Arts & Design) und handelt von würfelartigen Wesen, die in einem großen Würfel im Takt monotone Aufgaben erledigen. Einer davon fällt aus dem Rahmen und schafft es nicht sich wieder dem Takt anzupassen.
Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert
ruby-flowers-monique-henry-hudson

Ein Mädchen mit dem Namen Ruby wacht eines Nachts auf und hört eine Melody und muss feststellen, dass Ihre Blumen nachts ein seltsames Eigenleben entwickeln. Der Film stammt von der Studentin Monique Henry-Hudson (The School of Visual Arts) und beinhaltet klassische Musik von Tchaikovsky.
Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert
anemone-junichi-yamamoto

Nein, ich habe keinen Screenshot verkehrt herum geschossen. Es gehört so. Der Kurzfilm ‘Anemone’ von dem Japaner Junichi Yamamoto erzählt von einer jungen Frau die mit der Welt nicht klar zu kommen scheint. Der Film schafft es von einer betrübten Stimmung in einer trostlosen Welt zu einer anderen mit schöner Erinnerungen zu wechseln und schlussendlich wieder in die Realität zurückzukehren. Die verkehrte Darstellung der Welt ist ein passendes stilistisches Mittel und der Film vereint sowohl Zeichentrick als auch CGI-Elemente.
Hier geht es zur offiziellen Website.
Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert
howl-natalie-bettelheim

Das neugeborene Kind einer Mutter scheint ein Kind anderer Art zu sein. Es trinkt Milch bei einem Hund, heult bei Vollmond, jagd Vögel und beißt. Die Mutter fürchtet sich, doch es bleibt immer noch ihre Tochter. ‘Howl’ ist der Abschlussfilm von Natalie Bettelheim und Sharon Michaeli am Bezalel Academy of Arts and Design in Jerusalem. Hier findet Ihr den Produktionsblog.
Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert
your-basic-cable-weatherman-bryant-wilson

Solche Wettervorhersagen würde ich mir häufiger Wünschen… ‘Your Basic Cable Weatherman’ ist kein einfacher Wettermann (aka Meteorologe). Er singt, tanzt, ‘macht Unsinn’, ‘ist überall vor Ort’ und sogar noch animiert. Dies ist der Abschlussfilm von Bryant Wilson (Academy of Art).
Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert
tarboy-james-lee

Tarboy ist stilistisch interessanter Flashfilm von James Lee und erzählt die Geschichte von dem gleichnamigen Jungen. Der Film hat alles, was Jungs sich wünschen: Action, Explosionen, Roboter und Superhelden. Mehr Artwork findet Ihr auf der offiziellen Website.
Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert

Auch für unser besonderes TV-Special „Jule und der geheimnisvolle Adventskalender“ haben wir Entwicklungsförderung in Hamburg bekommen. Wir sind sehr froh, mit unseren Partnern Liu Yang, Udo Beisel und der Autorin Connie Lotz-Afken, dieses wunderschöne Projekt weiter entwickeln zu können. Mit einem bezaubernden Artwork von Anne Hofmann, die schon für das Design für u.a. „Die drei Räuber“, „Das Sandmännchen, Abenteuer im Traumland“ und „Lars der Eisbär“ verantwortlich war, konnten wir das Gremium überzeugen.

Wir haben uns für ein besonderes Format entschieden, nämlich für 24 Episoden à 3,5 Minuten, die täglich ausgestrahlt werden. Wie bei einem Adventskalender jeden Tag ein Türchen geöffnet wird, entführt Jule die Kinder jeden Tag in ein kleines weihnachtliches Abenteuer. Es wird förmlich nach Lebkuchen und Pfeffernüssen riechen!

jule_artwork_characters-10 jule_artwork_characters-12
Kommentare deaktiviert

|