Archive für Kurzfilm

mint-ross-klettke-2010

‘Mint’ ist ein witziger Kurzfilm von Ross Klettke, der schon verantwortlich für den überaus witzigen ‘Carl Dobbins’-Kurzfilm war. Insbesondere Kleinigkeiten und witzige Mimiken kann Ross auf wundervolle Weise darstellen. So auch in ‘Mint’. Ein Mann bekommt den Job zugewiesen auf dem WC einer Gaststätte seinen Kunden ein Pfefferminzbonbon anzubieten. Ja, wer kommt auf solche Ideen?
Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert
ping-jason-oshman-2010-1

‘Ping’ ist ein Stop Motion Film über Roboter, die in einem Gefängnis eingesperrt sind. Eines Tages wird ein pinker Roboter mit dem Namen Dazee eingeliefert. Zusammen mit dem schon länger inhaftierten Roboter Ping schafft sie die Flucht und macht sich auf den Weg zu einem wundervollen Ort.
Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert
knighty-night-abe-taraky-2011

‘Knighty Night’ ist ein liebevoller Zeichentrickfilm von dem Team ‘Buckle Up’, die den Kurzfilm unter der Führung von Abe Taraky am Sheridan College im dritten Jahren produzierten. Ein Schriftsteller findet keine Zeit um sich mit seiner Tochter zu beschäftigen und vergisst fast, wer der Ursprung seiner Inspiration ist. Besucht auch Abe Tarakys Blog.
Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert
christmas-taxi-studiogoindol-jo-young-kwang-2007-1

Das in Südkorea ansässige Studio Goindol hat in den letzten Jahren durchaus einige interessante Filme produziert. Einige davon könnt Ihr Euch im offiziellen YouTube Channel ansehen. Es sind teils Filme, die von der Art und des Genres grundverschieden sind, aber dennoch beeindrucken können. Einer davon ist der im Jahre 2007 produzierte Kurzfilm ‘Christmas in Taxi’.
Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert
travers-la-brume-2011

À travers la brume ist ein Kurzfilm von den Gobelins-Studenten Théo Boubounelle, Violaine Briat, Marie-Clémence Gauthier, Clément Girard, Aude Guibours, Clara Voisin und Maïté Xia. Die Geschichte erzählt von zwei Brüdern, die eine legendäre Kreatur jagen und kurz darauf des Nebels wegen voneinander getrennt werden. Sehr passend und stimmig ist vor allem die Musik. Die optische Umsetzung ist auf typisch hohem Gobelins-Niveau.

Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert
chase-o-rama-asadul-islam-2010

“CHASE – O – RAMA” ist ein indischer Abschlussfilm von dem Studenten Asadul Islam, den er zusammen seinen Team Kollegen Pankaj Naik und Rohini Pawar an der DSK Supinfocom produziert hat. Stellenweise wirkt die Animation langsam und daher nicht so dynamisch. Aber dennoch ist es lustig dem Geschehen zuzusehen. Der Film wurde innerhalb eines Jahres mit Autodesk Maya 2010, After Effects CS5 und Photoshop CS5 hergestellt. Viel Spass!
Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert
12-jahre-daniel-nocke-2010

“12 Jahre in den Sand gesetzt.”
Eine Hundedame wird bei einem gemütlichen Abendessen in einer Gaststätte von einem ‘Köter’ für einen Pudel verlassen. Dies ist eigentlich auch schon alles um den Inhalt der Geschichte wiederzugeben. Die Story ist keinesfalls innovativ, dafür aber die Umsetzung mehr als großartig. Eigentlich ist dies eine Geschichte, wo man sich in erster Linie fragt “Wozu animieren?”. Rein textlich hätte die Geschichte ebenfalls als Live-Action Kurzfilm funktionieren können. Aber der Aspekt, das es sich um Hunde handelt, macht diese Geschichte erst so sehenswert und ist auch nur als Animationsfilm möglich. Ich glaube, ich habe mir den Kurzfilm in kürzester Zeit mehr als 20 Mal angesehen, sodass ich den Dialog schon fast auswendig weiß. Jeder einzelne Aussage trifft immer den Nagel auf den Kopf und ist so prägend sowie genial. Unbedingt anschauen!
Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert

walrus-trikk17-denis-chapon-1-senegal_0

Für unser internationales, crossmediales Serien-Projekt „Walrus“ haben wir Projektentwicklungsförderung von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein bekommen. Damit werden wir in den nächsten Wochen einen Piloten herstellen. Das Projekt ist eine Dänisch-Deutsche Koproduktion mit Basmatifilm in Aarhus, die Drehbücher werden von dem Londoner Autor Pete Reeves geschrieben und Regie wird der in Dänemark lebende Franzose Denis Chapon übernehmen. Das Thema ist die globale Erwärmung und wir haben Grosses vor. Mehr wird aber noch nicht verraten.

Die Konzeptbilder stammen von dem Regisseur Denis Chapon. Seht Euch auch gerne seinen Kurzfilm Abuela Grillo an, den er in Viborg am Animation Workshop produziert hat (Bilder anklicken um zu vergrößern).

walrus-trikk17-denis-chapon-2-cape-horn_0 walrus-trikk17-denis-chapon-3-guyanne_0

 

 

walrus-trikk17-denis-chapon-4-greenland_0 walrus-trikk17-denis-chapon-5-england_0

 

 

 

Kommentare deaktiviert
eleanor-chloe-bury-2011

Der Kurzfilm “Eleanor” aus dem dritten Jahre der Gobelins-Studentin Chloe Bury ist ein einfacher Film mit viel Interpretationsspielraum. Es werden nicht viele Informationen bereitgestellt und das Ende ist teilweise offen gehalten. Die Geschichte erzählt von einer introvertierten Frau, die sich in ein eintöniges Leben voller Arbeit mit wenig Menschenkontakt zurück gezogen hat und sich davor fürchtet das Haus zu verlassen. Ihr einziger Begleiter ist eine Katze. Wird sie den Weg nach draußen finden?

Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert
blik-bastiaan-schravendeel-2010-3

Blik ist der Abschlussfilm von Bastiaan Schravendeel (Utrecht School of the Arts, Niederlande). Es ist eine rührende Geschichte von einem Jungen, der in eine neue Wohnung zieht und sich sogleich in ein wesentlich älteres Mädchen verliebt.

Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert
madame-babette-marcos-cohen-2009-0

“Madame Babette” ist ein grandioser Kurzfilm von dem CalArts-Studenten Marcos Cohen aus seinem ersten Jahr. In der Wohnung von Madame Babette fängt es an zu brennen. Doch um Himmels Willen! Sie kann doch nicht alle ihre wertvollen Habseligkeiten zurücklassen.

Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert
ctrl-heart-delete-pilot-alan-lau-roque-ballesteros-brad-rau-2011

CTRL+HEART+DELETE ist der Pilotfilm für eine Webserie, das von dem preisgekrönten Studio GhostBot auf der diesjährigen San Diego Comic-Con vorgestellt wurde. PRESSTON ist ein Spielzeugroboter, dessen einzige Aufgabe es ist, seine Gefährtin Penny zu lieben und geliebt zu werden. Lange Zeit läuft dies sehr gut bis die Pubertät einschlägt und sich Penny nach menschlicher Nähe sehnt. Doch PRESSTON will nicht zum alten Eisen gehören und vielleicht lässt sich wahre Liebe auch nicht berechnen.

Weiterlesen→

Kommentare deaktiviert

|